Beiträge von Asphaltschoner

    Hat ein Weilchen gedauert, bis ich "El Diablo" dechiffrieren konnte. Und da es anderen vielleicht auch so geht:

    Casillero del Diablo Carmenere

    war gemeint. Allgemein überschlagen sich die Kritiker bei deren Cabernet Sauvignon (wegen Preis/Leistung), aber der Carmenere schmeckt mir besser.

    Gibt es in D im Supermarkt.

    Hallo!


    Ob hier noch jemand mitliest? Egal, los geht's!


    Vielleicht ist es einigen entgangen, warum ich mich dieses Jahr so rar gemacht habe. Seit Februar steht fest, dass mein gesamter Jahresurlaub für eine mehrmonatige Südamerika-Tour draufgeht. Trotz prall gefüllter Zeitkonten hat es nur für eine einwöchige Tour in 2019 gereicht.

    So bin ich nun (nach mehreren Umplanungen/Sackgassen) erst mal solo im peruanischen Huánuco im Hostel. Das hier gekaufte Mopped steht auf dem Hof und morgen könnte es für eine innerperuanische Tour losgehen (falls der Händler einen technischen Defekt beseitigen kann). Für legale Grenzüberschreitung muss noch ein bisschen Papierkrieg geführt werden, was dankenswerterweise durch den Händler erfolgt.

    Das erste Abenteuer ist auch schon durchstanden: Den nächtlichen Straßenverkehr ohne Beleuchtung überlebt. Dass die Beleuchtung ausgefallen war, habe ich erst beim Abstellen im Hof bemerkt ... Uiuiui! Italienisches Verkehrschaos ist Pille-Palle gegen die Zustände hier ...


    Zur weiteren Tourplanung: Wird sich ergeben, wetterabhängig. Fest geplant ist für die Tour eigentlich nur ein Besuch der Weingegenden in Chile und Argentinien und allgemein die Anden abzufahren.


    Blog/Vlog oder sonstige regelmäßige Berichterstattung erspare ich mir. Mal schaun, wie ich Fotos online bringe.

    Ende März sollte ich wieder zurück sein, meint jedenfalls mein Chef. Wäre vielleicht nicht schlecht, wenn es einen April-Stammtisch gäbe ...


    Ciao

    Walter

    Hast Du schon versucht, einen "intelligenten" Lader zu verwenden? Die besseren können manchmal einen scheintoten Akku wiederbeleben. Anschaffung lohnt sich für Otto-Normalbenutzer meist nicht, klapper mal im Bekanntenkreis die Autobastler ab.

    Bleiakkus sind beim Lagern im Normalfall so ziemlich die robustesten Dinger, die im bezahlbaren Bereich liegen: Konstant-Spannungsquelle dran. Fertig.

    LiPO: Mag nicht im tiefentladenen Zustand gelagert werden und von langer Lagerung bei 100 Prozent wird deutlich abgeraten. Empfehlungen schwanken, aber die meisten empfehlen bei längerer Lagerung ca. 20 Prozent. Dann soll aber nicht die volle Leistung abgerufen werden.


    Für mich hört sich das so an: Keine Empfehlung für Wartungsfaule!


    Hatte eine recht günstige Tecno Gel an der Bandit.

    Hi!


    Wer im BF mitliest, hat wahrscheinlich mitbekommen, dass Micha (Chaot) wieder mal zur Tren-Tour aufruft. Es geht zu Danielle nach Vattaro (Nähe Lago Caldonazzo).

    Ich fahre höchstwahrscheinlich am nächsten Freitag los, kurve ein bisschen durch die Schweiz (jawoll, Splügen ist immer noch nicht geklärt!), ein bisschen Oberitalien und dann gepflegt in Vattaro einfallen.

    Ab Sonntag geht es dann für eine Woche auf Rückreise und ich hoffe, dass ich diesmal ein Stück Frankreich mitnehmen kann. Falls das Wetter passt, natürlich!

    Wer noch zuviel Urlaub übrig hat, kann sich ja mal überlegen, ob die weitere Anfahrt auch ihre Reize hat ...

    Einfach PN, falls Interesse besteht.


    Ciao

    Walter

    Bin erst wieder ab 13. im Land. Schlage mich über Slowenien, Italien, Frankreich nach Hause durch. Muss irgendwo in Italien Reifen wechseln, sonst könnte die Gendarmerie geldbeutelerleichternd auf mich einwirken...

    Zur Erinnerung: Am 22./23. geht es bei mir los Richtung Höllental. Und wie das mit der Richtung so ist, führt der Weg direkt nach Süden, dann nach Osten, dann nach Norden: Also Schweiz, oberitalienische Seen (und Pässe), Slowenien, Österreich. Ankunft Mittwochabend. Und zurück dauert es noch länger, da könnte auch Kroatien ein Thema werden.

    Wer noch zuviel Gummi auf den Reifen hat und das korrigieren möchte, kann sich ja mal melden!


    Ciao

    Walter

    Willkommen, Dirk. Nicht wundern, wenn es etwas länger dauert mit den Antworten. Das Forum ist zwar nicht tot, aber irgendwie komisch riechen tut es schon ...


    Im Hunsrück war ich schon seit gefühlten Ewigkeiten nicht mehr. Wird auch so bald nicht dazu kommen, da die nächste Tour schon wieder Richtung Süden führt.

    "Mein" Gebiet ist vorzugsweise der Odenwald und das am liebsten während der Woche.

    Bist aber (rein formal) auf 80/100 km/h beschränkt und darfst nicht überall und zu jeder Zeit durch.

    Wenigstens ist das Sonntagsfahrverbot für Lkw mit Hänger bei Privatfahrten aufgehoben worden.

    Ob die passen, hängt vom Transporter und den Motorrädern ab. Ich habe den Peugeot Boxer (aka: FIAT Ducato, Citroen Jumper) in der Länge 4,96 cm. 2 Banditen und eine Z1000 passen gerade so rein, aber man muss die Töpfe der Banditen abmontieren. Ich bezweifele, dass dasselbe mit der Kurzform eines (schmaleren) Sprinters ohne Zusatzbastelei funktioniert. Da fehlen ein paar seitliche Zentimeter. In der nächstlängeren Sprinter-Version (etwa + 50 cm) gingen 1 Bandit, 1 GSX-R und eine Z1000 als 3-D-Puzzle rein. War etwas eng.


    Noch ein Faktor: Zulässiges Gesamtgewicht ...

    Doch, da hat jemand fahrtechnisch deutlich hinzugelernt!

    War spassig! Allerdings zu kurz, war ja nicht mal Zeit für einen Espresso.


    Was allerdings nicht so spassig ist: Die deutsche Qualität von MIG-Schweissnähten fällt gegenüber sardischen ab. Wörtlich.

    Mal schauen, ob ich das wieder in Sardinien behandeln lasse. Die Zeit bis übernächstem WE ist begrenzt ...